FS-2

Die Freaktal Singers proben wieder

Am 30. April 2021 geht es wieder los

Zwar noch mit angezogener Handbremse, da wir uns selbstverständlich strikt an die ab 19. April 2021 gültigen Vorgaben seitens des Bundesrates für Chorproben halten. Mit maximal 15 Personen dürfen Chöre wieder proben. Zwar ist unser Chor einiges grösser, aber mit einem innovativen registerweisen Probenkonzept gelingt uns ein erster Schritt in die neue Chor-Realität. Zusammen mit einem rigorosen Schutzkonzept, das sich bereits im 2020 bewährt hat, ist das Singen in einem entsprechend grossen Probenraum unbedenklich.

Unser Probenziel: Teilnahme am Chorfestival in Brugg

Am 11. September 2021 wollen wir am Aargauer Chorfestival in Brugg das Publikum mit schmissigen Rock-, Pop- und Swingliedern begeistern.


Ein idealer Zeitpunkt für neue Chorsängerinnen oder Chorsänger

Der Zeitpunkt ist ideal für den Einstieg auch für neue Sängerinnen und Sänger. Wir freuen uns auf jede Kontaktname und geben gerne weitere Informationen.

Kontakt:
Trix Lenzin
Pilger 118
5062 Oberhof
Tel. 079 768 59 34
Email: trix.lenzin@bluewin.ch

Freaktal Singers sind beim Aargauer Chorfestival am 11. September 2021 mit dabei

«Chöre singen am 11. September in Brugg», dies ist das Motto, unter dem das Aargauer Chorfesvial am 11. September 2021 steht.

Auch wenn noch immer nicht klar ist, wann Chorproben wieder möglich sein werden, sind wir überzeugt, dass am 11. September in Brugg in irgendeiner Form wieder gesungen werden kann. Sei dies in einer Kirche, im Freien auf Singinseln, auf Kleinbühnen oder am Abend im Campussaal an der Aargauer Chornacht.

Das Festivalkonzept des Chorfestivals ist mit seinen Modulen flexibel aufgebaut, um auf behördliche Auflagen und Schutzkonzepte reagieren zu können. Auch wenn sich weniger Chöre, als ursprünglich geplant, anmelden sollten.

WARUM DAS CHORFESTIVAL SO WICHTIG IST

Es wird eine Zeit nach dem Chor-Lockdown geben. Wo der Chorgesang wieder so gelebt werden kann, wie wir ihn alle lieben. Ob mit oder ohne Auflagen und Schutzkonzepten. Mit dem Chorfestival präsentieren wir uns gemeinsam der Bevölkerung und zeigen, dass den Aargauer Chören auch ein Corona-Virus wenig anhaben kann.

FLEXIBILITÄT IST DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG

Das Organisationskomitee ist flexibel und passt die Organisation des Festivals laufend auf die aktuelle Entwicklung an.
Flexibilität ist aber auch seitens der Freaktal Singers gefragt und ist einer der Erfolgsfaktoren zur chorischen Bewältigung der Zukunft nach Corona. Auch wenn vor dem Festival nur wenige Proben möglich sein sollten, werden die Freaktal-Singers mit dabei sein.  Am Chorfestival sind nicht gesangliche Höchstleistungen gefragt, sondern wichtig ist lediglich, dass wieder gesungen wird. Und dies nicht nur im Probelokal, sondern in der Öffentlichkeit, wo die Chöre auch wahrgenommen werden.

Wir finden, eine lohnende Investition in die Zukunft. Vor allem auch, wenn wir an das nach wie vor hochaktuelle Thema des fehlenden Nachwuchses in den Chören denken.

Weitere Informationen zum Chorfestival

Geplante Auftritte

Auch wenn derzeit noch völlig offen ist, wann und wie Chorkonzerte wieder möglich sein werden, planen die Freaktal Singers mit Optimismus die Zukunft nach den Corona-Lockerungen.

Es wird eine Zeit nach dem Chor-Lockdown geben. Wo der Chorgesang wieder so gelebt werden kann, wie wir ihn alle lieben. Ob mit oder ohne Auflagen und Schutzkonzepten.

Wir bereiten uns auf diese Zeit mit grosser Vorfreude vor.

Die Freaktal Singers in concert

Die Stimme der Kultur in Bern

Spät, aber immerhin, hat auch die Kultur nun eine starke Stimme in Bern. Die „Taskforce Culture“, bei der auch die Schweizerische Chorvereinigung mit dabei ist, macht sich für die Kultur stark und hat sich am 25. Januar mit dem Bundesrat und BAG getroffen. Wir warten gespannt auf konkrete Ergebnisse.