Magic Moments - die Konzerte

Der Jazz-Chor Freaktal Singers konzertiert gemeinsam mit Chören Mixed-up und Coro Novo Spiritu.

«Magic Moments» - magische Momente - versprechen die diesjährigen Konzerte der Freaktal Singers. Von Jazz, Swing, Gospel über Pop und spiritueller Volksmusik aus aller Welt bietet sich den Besuchern ein äusserst vielseitiges Konzertprogramm.

Dafür sorgen nicht nur die Freaktal Singers aus dem Fricktal unter der bewährten Leitung von Arthur Buck, sondern vor allem auch die renommierten Chöre Mixed-up und Coro Novo Spiritu. Die Konzerte in der Kath. Kirche Frick bereichert der A-Cappella-Chor Mixed-up aus Olten mit Pop und Rock-Songs. Die Konzertreihe wird mit Auftritten in Rheinfelden fortgesetzt, zusammen mit dem Chor Novo Spiritu aus Cembra/Italien, der mit seinem Repertoire spiritueller Volksmusik aus aller Welt besondere Akzente setzen wird. Mit einem bunten Mix aus swingenden Rhythmen, jazzigen Klängen, klangvollen Popliedern und spirituellen Klängen werden die Besucher eindrückliche Magic Moments erleben. Die Plätze im Schützenkeller in Rheinfelden sind beschränkt, weshalb eine frühzeitige Reservation zu empfehlen ist.

Konzertdaten Kath. Kirche Frick
Freitag, 31. Mai 2024, 20.00 Uhr, Türöffnung 19.30 Uhr
Samstag, 1. Juni 2024, 20.00 Uhr, Türöffnung 19.30 Uhr

Konzertdaten Schützenkeller Rheinfelden
Samstag, 8. Juni 2024, 20.00 Uhr, Türöffnung 19.30 Uhr
Sonntag, 9. Juni 2024, 10.00 Uhr, Türöffnung 09.30 Uhr

Eintritt frei - Kollekte

Konzertprogramm 31. Mai / 1. Juni in Frick

Mixed-up & Freaktal Singers

Konzertprogramm 8. / 9. Juni in Rheinfelden

Coro Novo Spiritu & Freaktal Singers

Unsere Gastchöre

Mixed-up Olten

Der Mixed-up Chor von Olten ist mit knapp 40 Sängerinnen und Sängern ein A-Cappella-Chor mit populärem Repertoire aus den Stilen Pop, Rock und Jazz.

Der im Jahr 1990 gegründete Chor Mixed-up steht seit 2004 unter der kompetenten Leitung von Gitte Deubelbeiss. In dieser bald 20-jährigen Zusammenarbeit hat sich der Chor stetig weiterentwickelt mit Focus auf chorische Klangarbeit, Rhythmus und Interpretation.

Die Dirigentin und Dipl. Musik- und Gesangpädagogin Deubelbeiss versteht es mit Schwung, Humor und Begeisterung den Sängerinnen und Sängern vielfältige Klänge zu entlocken und legt grossen Wert auf ausdrucksstarke und dynamische Umsetzungen der Songs.

Stetig werden neue Konzert-Programme mit einem vielfältigen Repertoire einstudiert und mit grosser Begeisterung und Freude am Singen dem Publikum präsentiert. Diese Lust am Singen überträgt sich an den Konzerten von Mixed-up wie eine Welle auf das Publikum.

Coro Novo Spiritu, Cembra Italien

Der Chor Novo Spiritu wurde im Herbst 1994 in Cembra/IT unter der künstlerischen Leitung von Maestro Antonio Castagna gegründet.

Im Laufe der Jahre ist der Wechsel zwischen verschiedenen Musikgenres zu einer der Stärken des Chores geworden: Lust und Neugier, Begeisterung für das Alte aber auch für das Neue.

Der Chor verfügt über ein abwechslungsreiches Repertoire, das die Zuhörer auf eine spannende und abwechslungsreiche Reise mitnimmt.

In seinem Repertoire hat der Chor neben Gospels und Spirituals der afroamerikanischen Tradition, Lieder aus fernen Ländern und Kulturen. Von Afrika bis Australien, von Frankreich bis Spanien, von Russland bis Irland, ohne dabei die Trentiner Folklore ausser Acht zu lassen.

Sitzplatzreservation

Eintritt frei - Kollekte.
Für die Konzerte am 8. und 9. Juni 2024 im Schützenkeller Rheinfelden empfehlen wir eine rechtzeitige Reservation, da die Sitzplätze beschränkt sind. Freie Sitzplatzwahl.

Konzertsponsoren

Eindrückliches Weihnachtskonzert

Auf Einladung des Vereins Altersbetreuung Frick konzertierten die Freaktal Singers mit einem bunten Strauss von Weihnachtsliedern, Spirituals aber auch mit rockigen Swingtiteln.

Ein krönender Abschluss eines erfolgreichen 2023 mit vielen Eindrücken und neuen Erfahrungen.

Internationales Chorfestival Alta Pusteria

«Wenn Engel reisen, dann scheint die Sonne.»

Die Freaktal Singers begeisterten mit ihrem Swing und ihren Gospels am grössten Chorfestival Italiens.

«Wenn Engel reisen, dann scheint die Sonne», mit diesen Worten begrüsste der Dirigent Arthur Buck seine Freaktal Singers am frühen Morgen des 15. Juni 2023 am Bahnhof in Frick bei herrlichem Wetter. Vor den zwanzig Sängerinnen und Sängern der Freaktal Singers lag das wohl grösste Abenteuer ihrer Chorgeschichte: Die Teilnahme am 26. internationalen Chorfestival in Alta Pusteria im italienischen Südtirol.

Das Festival der tausend Chöre

Das «Festival der tausend Chöre», wie das Alta Pusteria International Choir Festival auch genannt wird, ist das grösste Chorfestival in Italien und eines der grössten in Europa. In diesem Jahr nahmen Chöre aus über 20 Ländern aus der ganzen Welt teil, zwei davon auch aus der Schweiz. Die Konzerte fanden in Theatersälen, Stadthallen und Kirchen, aber auch im Freien an Seen, bei Almhütten oder vor Schlössern aus dem Mittelalter statt. Immer im Hintergrund die eindrückliche Kulisse der Dolomiten.

Die Freaktal Singers begeisterten ihre Zuhörerinnen und Zuhörer bei all ihren fünf Auftritten. Getreu nach ihrem diesjährigen Motto, «Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten», zeigten sie ihrem Publikum, wie viel Freude das gemeinsame Singen und Musizieren macht.

 

Collage_Alta_Pusteria (002)

Swing, Jazz und Pop im Kornhauskeller Frick

Die Freaktal Singers konzertierten ohne begleitende Instrumente dafür mit mitreissenden Stimmen. Mit dem neuen Programm präsentierten sie einen bunten Mix aus Swing, Jazz und Pop.

Gospel und Swing in Herznach

Quelle: Aargauer Zeitung 20.12.22

Gospel und Swing in Kaisten

NFZ-131222

Quelle: Neue Fricktaler Zeitung vom 13. Dezember 2022.

Gospel und Swing in Bad Säckingen

Unter der langjährigen Leitung von Arthur Buck gaben die Freaktal Singers im Wildlife Naturkundemuseum in Bad Säckingen ihr erstes der insgesamt drei Dezember-Konzerte und stimmten mit ihrem unverwechselbaren Stil auf Weihnachten ein. Beschwingte Swing-Titel wie «We’ve got the Swing» oder «L.O.V.E.» wechselten sich mit ruhigen Melodien wie dem «Nachtgebet» des Wegenstetter Komponisten Paul Schreiber oder dem bekannten «Little Drummer Boy», in der bezaubernden Version von Pentatonix, ab. Eine Reihe von jazzigen Gospels, welche die Freaktal Singers im laufenden Jahr neu in ihr Programm aufgenommen haben, rundeten das Konzert ab.

Jodel trifft Swing

Abwechslungsweise wurde das Publikum in verschiedenen Blöcken durch die zwei Chöre überrascht. Die Jodellieder spannten einen weiten Bogen vom feierlichen «Glogge Jodel», zum fröhlichen «Seeländer-Jutz» und endeten mit dem heimatverbundenen «Euses Fricktal». Die glockenklaren Stimmen der Jodlerinnen und Jodler überzeugten nicht nur die Freunde des Jodelgesangs, sondern versetzten auch die anwesenden Liebhaber von Jazz und Swing in Erstaunen.

Mit einer Vielzahl von Liedern wie «We’ve got the Swing», dem herzbewegenden «Tears in Heaven» oder dem bekannten «Kum Ba Yah» zeigten die Freaktal Singers ihr breites Spektrum an unterschiedlichen Tonfarben.

Die Kleinformation der Freaktal Singers in der Kirche Oltigen

Die Freaktal Singers am Aargauer Chorfestival in Brugg